Der Kauf eines Sattels ist eine Wissenschaft, die Zeit, Geld und Wissen erfordert. (Auf welche Wissenschaft trifft das nicht zu?) Wer also genug von allem investiert, wird in der Regel belohnt. Mit einem zufriedenen Pferd und einem guten Reitgefühl z.B.
Um einen Sattel und dessen Passform beurteilen zu können, braucht es eine ganze Menge an Erfahrung und vor allem: ein Sattelverkäufer muss auch reiten können. Nur so ist es ihm möglich wirklich kompentent zu beraten. Daneben braucht er viel Wissen um die Anatomie, den Bewegungsablauf und nicht zuletzt um die Psyche des Pferdes. Denn der beste Sattel nutzt wenig, wenn Pferd und/oder Reiter Probleme haben.




Wirklich kompetent beraten wird man bei Way Out West. Wissen wird hier mitgebracht, eine Riesenauswahl an Sätteln und Zubehör auch, die anderen beiden o.g. Komponenten muss man schon selbst zusteuern.